Nintendo 3DS

Als erstes fällt auf, das der neue Nintendo 3DS im Vergleich zu seinem Vorgänger sehr leicht ist. Man könnte denken man hat einen Nintendo DS in  der Hand, dem das Innenleben abhanden gekommen ist. Doch es täuscht. Was in
dem neuen Nintendo 3DS steckt ist wesentlich mehr als das Vorgängermodell je zu bieten hatte. Der Prozessor der die neue Technik steuert ist wesentlich leistungsfähiger als die des Standart DS.

Das Display ist mit 800×240 Pixel recht groß, und die brillianten Farben die es liefert, sind wirklich imposant. Doch damit nicht genug was das visuelle anbetrifft. Der Nintendo 3DS arbeitet mit einem 3D System was in dieser Form bisher einzigartig ist. Mann muss zwar in dem richtigen Winkel darauf schauen um den Effekt richtig zu sehen, aber diese Darstellung lässt viele Nintendo Fans sprachlos zurück. Und was daran wie gesagt so einzigartig ist, ist das man den 3D Effekt ohne Brille nutzen kann. Es ist wirklich ein Augenschmaus, Spiele auf diesem Display zu spielen. Zudem ist ein Gyroskop verbaut, sowie ein Beschleunigungssensor der Bewegungen des Geräts aufnimmt, und verarbeiten kann. Außerdem ist eine Leiste mit Knöpfen die immer sichtbar sind verbaut. Es sind die Knöpfe “Start”, “Select” und “Home” welche diese Knopfleiste beherbergen. Der untere Bildschirm, der dem 3DS wie beim Vorgänger als Touchpad dient, hat sich mit einer Größe von 320×240 Zoll nicht verändert. Muss es aber auch nicht, weil es den Zweck zu 100% erfüllt. Ein weiteres Highlight, was wirklich überaus beeindrucken ist, ist die Aufnahme von dreidimensionalen Bildern. Mit Hilfe von 2 parallel zueinander arbeitenden Kameras ist es tatsächlich möglich 3D Bilder aufzunehmen. Eins ist also sicher, der 3DS beeindruckt nicht nur DS Fans, sondern setzt Maßstäbe im Bereich der Mini-Konsolen. Der 3DS ist ein Muss für jeden DS Fan, und auch für Neueinsteiger bietet der 3DS jede Menge einzigartiges.

Abgelegt unter Unterhaltungselektronik
am , 5, 2010